Das Wirken der Rosenkreuzer

Rosenkreuzer Orden„Die verborgenen Lehren der Rosenkreuzer entlarven die Irrtümer, die durch die sinnentstellte Auslegung der Bibel entstanden sind. Die authentische Lehre ist in Symbolen, Riten und Allegorien verborgen. Sie ist fern von sklavischen Bindungstendenzen der exoterischen Religion, die freimütig in Kirchen und Schulen unterrichtet wird, sondern sie ist ein Weg der Freiheit, die Gott in sich und dadurch in allem erkennt.“ – (Elias Rubenstein, Magie – Das Vermächtnis der Rosenkreuzer, 2010)

Es gibt viele Spekulationen, Mythen und Gerüchte über Geheimbünde, Orden und spirituelle Bruderschaften. Da diese Organisationen zum größten Teil verborgen Arbeiten, lässt dies freilich viel Spielraum für die Fantasien der Menschen die keinen Einblick in das Wirken solcher Bruderschaften haben. Die Regel der Geheimhaltung hat jedoch ihren Sinn. Sie schützt seit langem die Traditionen und Lehren dieser Mysterienbünde.

Folglich stellt sich also die Frage: „Was hüten die Mysterientraditionen seit ihrem Ursprung und warum ist es so wichtig, dass man es vor der gesamten Außenwelt geheim halten muss?“ – Der wohl gehütete Schatz einiger dieser Vereinigungen beinhaltet ein System durch welches der Mensch ein notwendiges Wissen erlangen kann, dass ihn unter anderem dazu befähigt, Erkenntnisse über die Geheimnisse des ewigen Lebens, des Todes sowie die Bestimmung der Menschheit in der Schöpfung zu erkennen, alte Geheimnisse der Magie zu ergründen und sich in einem ständigen Entwicklungsprozess, bis zu den höchsten Stufen des geistigen Erwachens zu vervollkommnen.

Spirituell orientierte Initiatenorden ermöglichen es dem Aspiranten seine geistigen Fähigkeiten zu erforschen zu fördern und zum Wohl der Menschheit anzuwenden. Der Schüler bekommt wieder Schritt für Schritt Zugang zu seinen wahren Fertigkeiten und lernt diese sicher und wohlwollend handzuhaben. Der Studierende der Magie des Lichts folgt hierbei einem esoterischen System im ursprünglichen Sinne, er fokussiert sich durch die okkulte Arbeit auf eine ‚innere Lehre‘ * um somit die Macht des Geistes und sein Potential praktisch zu nutzen und auf dem Weg der Erleuchtung voranzuschreiten. Die zeitlosen Geheimnisse werden von einer Inneren Instanz enthüllt, diese Instanz kann der Strebende nur dann wahrnehmen wenn er durch spirituelle Praxis dazu befähigt ist von seinen inneren Sinnen gebrauch zu machen und somit diesen verborgenen Lehren zu lauschen. Um den Menschen derart umzuwandeln bedient man sich hierbei verborgenen Wissenschaften wie zum Beispiel der Alchemie, mithilfe welcher der praktische Alchemist Transmutationen in seinem Leben und im Menschen selbst vollziehen kann die für die Vollendung des Werks benötigt werden.

Trotzdem werden Mysterienbünde stark bekämpft und in Verruf gebracht, sei dies mittels Hetze, Fehlinformation oder ähnlichen Vorgehensweisen.

Da es Organisationen gibt die scheinbar gegen die Entfaltung hermetischer Traditionen und ihren Zielen wirken, Gemeinschaften die jede Bewegung die dem Menschen einen eigenständigen spirituellen Pfad ermöglicht nicht tollerierens chützen sich viele Geheimbünde indem sie komplett im Verborgenen arbeiten um Angriffen auf Ihre Mitglieder und Vereinigungen zu minimieren.

Westliche spirituell orientierte Orden und Organisationen zu denen auch die Freimaurer, Templer oder Rosenkreuzer zählen, haben ihre Ursprünge im europäischen Raum. Speziell die Mitglieder des wahren Rosenkreuzer-Ordens sind noch bis heute stark im deutschsprachigen Raum aktiv. Im 17. Jahrhundert wurden die ersten Manuskripte Fama Fraternitatis und Confessio Fraternitatis unter dem Namen der „Bruderschaft des hochlöblichen Ordens R:.C:. “ in Deutschland veröffentlicht und rückten somit ins Licht der Öffentlichkeit. Dies hatte einen große Mystifizierung und fortdauernde Kritik an den rosenkreuzerischen Bünden zur Folge.

Was Männer und Frauen dennoch unaufhöhrlich dazu antreibt ihre Zeit, Energie und ihren Glauben für diese Bewegung einzusetzen ist die Erlangung und die Überlieferung der uralten Weisheiten die auf dem Pfad der Selbsterkenntnis erworben werden können. Eine Kette aus Eingeweihten welche das alte Wissen seit Jahrtausenden belebt und erhält führt bis in unsere heutige Gegenwart. Die heiligen Ziele dieses Orden, welche schon damals in den Manuskripten beschrieben wurden und noch viel weiter in die Vergangenheit reichen als dies die meisten vermuten werden, werden genauso noch heute gelebt, geübt und gelehrt. Diejenigen die beharrlich danach streben werden sich an den Pforten der gehüteten Heiligtümer finden und es wird Ihnen frohen Herzens Einlass gewährt.

* (Der Begriff Esoterik stammt vom altgriechischen Wort „esōterikós “, was im Deutschen mit „innerlich“ übersetzt werden kann.)